Contact Information

3413 Marion Drive
Tampa, FL 33637

Dazu könnt Ihr Euch weitreichend inspirieren lassen, sei es in TV-Sendungen, welche Umgestaltungen zeigen, bei Pinterest, in Zeitschriften oder auch bei Instagram unter bestimmten Hashtags. Für die meisten ist es allerdings schwierig, so erfahre ich es bei meinen Wohnberatungen, diese Ideen in ihrem Zuhause umzusetzen.

So ging es auch bei dieser Wohnberatung, bei der die Mutter mich um Hilfe bat, weil sie nicht wusste, wie sie die Wünsche ihres Sohnes umsetzen soll.

Zudem waren die Schränke viel zu voll, überall stand etwas, was nach Max` Aussage `eigentlich` weg konnte.

Bei dieser Umgestaltung war es Max` Mama sehr wichtig, dass sie so günstig wie nur irgendwie möglich ausfallen sollte. Alle handwerkliche Arbeiten und weitere anfallende ToDo´s habe ich Max sowie seiner Mama aufgetragen, damit die Umgestaltung so günstig wie möglich wird.

Zum Glück konnte Max` Onkel alle handwerklichen Arbeiten ausführen, damit diese Kosten nicht erheblich ins Gewicht fielen. Dazu passte, dass er sich von der Tapetenmanufaktur Eijffinger eine Tapete seiner Wahl aussuchen durfte. Als erstes habe ich Max die Aufgabe aufgetragen, sein Zimmer aufzuräumen und zu eruieren, von welchen persönlichen Dingen er sich trennen wolle, zB Spielsachen, Spiele, Poster, Kleidung, Schuhe uvm.. Und da kam RIESIG viel zusammen, denn er wollte sich von gefühlt 3/4 des Zimmer-Inhaltes trennen, weil er es überhaupt nicht mehr nutzte. Das ist ein großer Unterschied zu Wohnberatungen bei Erwachsenen, die sich aufgrund von Erinnerungen nur schwer von Dingen trennen können.

Max hat vieles an Freunde verschenkt, an Organisationen gespendet sowie etliches auf dem Trödelmarkt oder bei Kleinanzeigen verkauft. Bei letzterem habe ich ihm Hilfestellung und Tipps gegeben, wodurch die Verkäufe dann zu seinen Gunsten besser und schneller verliefen.

Bei der Umgestaltung des Raumes gab es einen festen Punkt, nämlich den Kleiderschrank, der aufgrund seiner Größe und Gewichtes nicht zu verrücken war. Das Anbringen-lassen wurde das allererste ToDo für Max` Mama, um die Tür beim Ausmisten und Herumschieben der Möbel nicht zu beschädigen.

Beim ersten Eintreten in das Zimmer war mir direkt klar, wie der Raum besser genutzt werden kann.

Diesen haben wir kurzerhand an die Wand neben der Türe geschoben, die dafür ausreichend Platz bot und zudem Stromanschlüsse für Licht und Computer. Aber ich habe wirklich sehr gegrinst, als er tatsächlich haargenau dieselbe Tapete gewählt hat, die ich mir vorab für sein Zimmer ausgeguckt hatte. Die durch das Anbringen entstandenen Schraub-Löcher und Spalten zwischen den Platten wurden verspachtelt und die komplette Fläche glatt geschliffen.

Zum Glück konnte Max´ Onkel bei diesen umfangreichen handwerklichen Arbeiten große Hilfe leisten, was die Kosten der Umgestaltung erheblich reduzierte. Nachdem alle Poster abgehangen waren, wurde das Zimmer einmal komplett neu gestrichen und der Feinschliff konnte nun in Angriff genommen werden. Passend dazu habe ich neue Bettwäsche besorgt und wenigstens ein kleines Kunstfell für den Kuschelmoment beim morgendlichen Aufstehen. Für die Chill-Ecke habe ich zunächst bei Kleinanzeigen nach einem günstigen Sofa Ausschau gehalten, welches von den Maßen in die kleine Ecke passte. Ein vorab längs stehender Regalschrank wurde kurzerhand hochkant in die Chillecke gestellt, wodurch sich dort noch weiterer Stauraum ergab. Mit etwas Kreativität und Hilfe von Freunden oder Familie kann man vorhandene Möbel umgestalten oder anderweitig im Raum anordnen, so dass sie einen neuen Sinn ergeben.

vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung
vorher-nachher-umgestaltung-wohnberatung-raumkrönung

Stuck an Decke und Wand – Ideen & Tipps

Palettentisch: Beistelltisch/Couchtisch aus Europaletten selber