Contact Information

3413 Marion Drive
Tampa, FL 33637

Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Schlafzimmer einrichten, damit es ein Raum zum Energie tanken, Ausruhen und für kuschelige Stunden wird. Das Bett ist das wichtigste Möbel im Schlafzimmer, denn es entscheidet wesentlich über einen erholsamen Schlaf.

Damit Design, Größe und Farbe zur restlichen Schlafzimmereinrichtung passen und besonders die Matratze auch die richtige für Sie ist, geben wir wichtige Tipps, die bei der Wahl des Bettes helfen.

Bei einem kleinen Schlafzimmer von unter 16 qm ist ein maximal 160 cm breites und möglichst rahmenloses Bettgestell mit niedrigen Füßen eine gute Wahl - ein solches Bett wirkt filigran und schwebend und erdrückt den Raum nicht. Wer viel Platz im Schlafzimmer hat, kann ein breites Bett oder Doppelbett wählen, ohne das der Raum beengt wirkt. Wer sich partout nicht für einen festen Ort entscheiden kann, der ist mit einem flexiblen Bett auf Rollen gut bedient.

In einem großen Schlafzimmer kann man das Bett auch in den Raum stellen, was aber durch die fehlenden Wände dem einen oder anderen zu unbehaglich sein könnte. Idealerweise steht das Bett an einer Wand, von der aus man die Zimmertür im Blick hat, das gibt ein Gefühl der Sicherheit. Das Schlafzimmer einrichten bedeutet auch, an ausreichend Stauraum für Kleidung, Handtücher oder Schuhe zu denken.

Regale und Kleiderschränke mit praktischen Schiebetüren schaffen Ordnung und sorgen dafür, dass der Raum optisch aufgeräumt wirkt.

Alternative zum klassischen Schrank: Gleittüren zwischen Boden und Decke installieren und ein schlichtes, raumhohes Regal dahinter platzieren. Versteckter Stauraum lässt sich auch mit einer Sitzbank mit Truhe umsetzen, sie bietet wunderbar Platz für Bettwäsche, Kissen und Tagesdecke.

Die einen mögen es komplett abgedunkelt, bei den anderen darf ein bisschen Licht ins Zimmer fallen. Blickdichte Vorhänge und Rollos gibt es in allen erdenklichen Größen, Farben und Formen.

Meistens sind diese einseitig beschichtet oder aber aus besonders dickem Material gefertigt, sodass kein Licht ins Zimmer eindringen kann. Hierbei spielt sowohl die Wahl des Designs, als auch das passende Leuchtmittel eine entscheidene Rolle. Wir verraten Tipps und Tricks fürs Wohnzimmer, Schlafzimmer, die Küche und das Bad, zeigen modernes Leuchten-Design, Leuchten-Trends, DIY-Ideen und wie Sie ihren Garten mit Licht in Szene setzen. Denn mit der richtigen Farbe können besonders kleine Räume optisch größer wirken.

Streicht man alle Wände in einem sehr intensiven Farbton, kann das schnell einengend wirken, bei zarten Pastellfarben ist das weniger ein Problem. Eine weiße Kommode zum Beispiel hebt sich sehr schön von einer farbigen Wand ab.

Ob wärmendes Rot, erfrischendes Blau oder sanftes Beige: Entdecken Sie Ihre Lieblingsfarben.

Außerdem: Ideen für kreative Wandgestaltung, und wie Sie mit Farben Möbel und Accessoires aufpeppen können! Nicht jede Wohnung hat den Platz für ein separates Arbeitszimmer, oftmals ist dann im Schlafzimmer ein kleiner Arbeitsplatz untergebracht. Mit praktischen Möbeln lässt sich der Arbeitsplatz nach getaner Arbeit mit wenigen Handgriffen verstecken, zum Beispiel mit einem Sekretär.

Alternativ kann man auch einen Paravent vor den Schreibtisch stellen und ihn so ganz einfach verschwinden lassen. Damit das Schlafzimmer ein Ort der Entspannung und Erholung ist, sollten Elektrogeräte in andere Räume verbannt werden.

Möbel aus Holz geben dem Schlafzimmer eine warme Note und als Regal Platz für Bücher und Deko. Zum Lesesessel gesellen sich dann noch eine schöne Stehlampe, ein Bücherregal und ein kleiner Beistelltisch.

Dann ist eine kleine Leseecke perfekt, sie sorgt für mehr Wohnlichkeit im Schlafzimmer. Ob Nachttisch, Paravent, Kommode, Hocker oder Truhe: Wenn Sie Ihr Schlafzimmer einrichten, dürfen diese praktischen Möbel nicht fehlen.

Wer einen alten Holzstuhl im Keller stehen hat, kann diesen beispielsweise abschleifen und mit farbigen Lack streichen - fertig ist der individuelle Nachttisch. In einem Weiß gestalteten Schlafzimmer sind zum Beispiel farbige Kissen und Decken sowie Bettwäsche ein echter Hingucker.

Wichtig ist, sich nur Dinge ins Schlafzimmer zu holen, die man gerne im Blick hat, die positive Erinnerungen wecken.

Das bedeutet aber auch: keine unaufgeräumten Ecken, aus denen die Bügelwäsche hervorlugt oder eine andere lästige Arbeit.

Absolut nicht, sie sollten nur nicht völlig neue Töne ins Spiel bringen, denn mehr als zwei Farbwelten würden wir im Schlafzimmer nicht empfehlen. Bilder müssen übrigens nicht nur an der Wand hängen, sondern sehen auch auf einem Regal oder auf dem Boden stehend gut aus.

Lieblingsplatz Bett
Lieblingsplatz Bett
basics_schlafzimmer_platz
basics_schlafzimmer_platz
basics_schlafzimmer_stauraumverdecken
basics_schlafzimmer_stauraumverdecken
Schönes Licht mit Stehleuchten
Schönes Licht mit Stehleuchten
Sideboard, Stuhl und VAsen in Blautönen
Sideboard, Stuhl und VAsen in Blautönen
Sekretär von Ikea
Sekretär von Ikea
basics_schlafzimmer_elektrogeraete
basics_schlafzimmer_elektrogeraete
basics_schlafzimmer_rueckzugsort
basics_schlafzimmer_rueckzugsort
Sessel mit blaumen Textilbezug
Sessel mit blaumen Textilbezug
basics_schlafzimmer_praktischemoebel
basics_schlafzimmer_praktischemoebel
basics_schlafzimmer_accessoires
basics_schlafzimmer_accessoires
Schlafzimmer in Naturfarben
Schlafzimmer in Naturfarben
Sessel von Neptun
Sessel von Neptun

Regalwand selber bauen

Stuck an Decke und Wand – Ideen & Tipps