Contact Information

3413 Marion Drive
Tampa, FL 33637

Um lange Freude daran zu haben, gilt es bei der Planung der Beete allerdings ein paar Dinge zu beachten. Die Kräuterspirale mit einem Innern aus magerem Splitt-Erde-Gemisch oder Dachsubstrat mit etwa 20 Prozent Kompost hat sich als guter Standort für Lavendel, Salbei, Thymian und Co. Wer ein abfallendes Grundstück hat, sollte vielleicht besser an eine treppenförmige Abstützung eines Südhangs mit Natur- oder Betonsteinen denken. Auf dieser Sonderform des Hochbeets lassen sich aber auch andere Nutzpflanzen ziehen, wenn man Standort und Beetfüllung mit passendem Substrat an ihre Bedürfnisse anpasst.

Die Vorteile von Hochbeeten sind die Unabhängigkeit von zu steinigem, von Gehölzen durchwurzeltem, chemisch belasteten oder auf andere Weise für Kulturpflanzen ungeeignetem Boden. Und bei geeigneter Höhe zum Sitzen oder Stehen können die Pflanzen bequem gepflegt werden, das Bücken fällt weg und nur wenige Handgeräte sind dafür nötig.

Füllung mit normaler Erde ohne Dränage oder Hügelbeetschichtung mit entsprechender Substratsetzung Falscher Standort (oft aufgrund der rustikalen Bauausführung) im Schatten Schnecken im Hochbeet durch Einschleppen der Eier mit eigenem Kompost, Versteckmöglichkeiten hinter der Folie, überhängenden Pflanzen (Kapuzinerkresse) als Aufstiegshilfe. Im Gegensatz zu steinernen Kräuterspiralen und Treppenbeeten können Hochbeete aus Holz schnell verrotten, wenn man die Regeln des konstruktiven Holzschutzes nicht beachtet. Dies bedeutet, dass man die Beetkästen immer auf eine Steinreihe stellt und das Holz im Innern mit einer geeigneten Folie (Teichfolie aus PE oder Kautschuk) schützt.

Übliche Plastikfolien, Stäbchengewebe und Vliese sind dafür völlig ungeeignet, auch wenn sich hartnäckig die Vorstellung hält, dass der Boden im Innern des Hochbeetes „atmen“ können müsste. Da die allermeisten Kulturpflanzen nur 30 bis 40 Zentimeter Substrat benötigen, empfiehlt sich das Hochbeet zur Hälfte mit einem mineralischen Schüttgut wie beispielsweise Dränagekies oder Schotter zu füllen.

Außerdem sackt es nicht zusammen, wie die fälschlicherweise immer noch empfohlene Schichtung aus organischem Material (Hügelbeetmethode). Darunter kann man auch eine Schneckenkante anbringen, um auch die letzten mutigen „Kletterschnecken“ vom Erobern des Beetes abzuhalten.

Von Nutzpflanzen über Stauden, Schnittblumen oder Raritäten ist alles im Hochbeet möglich, wenn die Beetfüllung darauf abgestimmt wird, genauso wie Fruchtwechsel, Mischkultur oder Dauerkultur. Wer einige seiner Kräuter und Salate blühen lässt, lockt damit Schmetterlinge und andere Insekten an, die sich in bequemer Höhe beobachten und fotografieren lassen.

Hochbeet im Garten - Foto: Brigitte Kleinod
Hochbeet im Garten - Foto: Brigitte Kleinod
Buch
Buch "Hochbeete" - Foto: Brigitte Kleinod
Hochbeet - Foto: Marja Rottleb
Hochbeet - Foto: Marja Rottleb

Frühlingsdeko basteln: 11 Ideen und Anleitungen

Dänisches Bettenlager Jysk Badezimmer Bank Stauraum Sitzbank in