Contact Information

3413 Marion Drive
Tampa, FL 33637

Anzeige So schön leuchtet altes Holz Bringe den Garten zum Leuchten mit einer DIY-Holzlampe! Sie können Ihr Glück aber auch mit Lavendel (Lavandula), Rosmarin (Rosmarinus officinalis) oder Echtem Lorbeer (Laurus nobilis) versuchen.

Der Formschnitt zwingt die Pflanzen zu dichtem Wuchs: Sie wachsen deutlich kompakter als ohne Fremdeinwirkung.

Normalerweise wachsen immer die Mitteltriebe einer Pflanze beziehungsweise die Endknospen der Seitentriebe am stärksten, sie hemmen sogar durch pflanzeneigene Stoffe aktiv den Austrieb anderer Knospen und schicken diese als sogenannte "schlafende Augen" in den vorläufigen Ruhestand – wer will schon lästige Konkurrenz?

Dann springen diese schlafenden Augen aus ihrer Habtachtstellung in die Bresche und bilden neue Seitentriebe. Bei Eiben sind nur zwei Schnitte nötig, der erste Anfang Juni, der zweite im August.

Haben die Pflanzen ihre endgültige Form noch nicht erreicht, schneiden Sie immer die äußeren Triebe etwas zurück. Weiter innen liegende Pflanzenpartien bekommen sonst Sonnenbrand, da die Blätter keine intensive Sonnenstrahlung gewöhnt sind.

Als Solitärpflanzen eignen sich nahezu alle Schnittformen, sie setzen Akzente an exponierter Stelle, in Blickachsen oder Vorgärten.

BGL Zu Kugeln geschnittene Gehölze wie diese aus Buchsbaum passen perfekt zu modern gestalteten Vorgärten

Streng symmetrische Kugeln, Würfel oder Kegel sind für Anfänger bestens geeignet und wirken im Garten statisch und beruhigend. Praktische Tipps: So gelingen grüne Skulpturen und Figuren Legen Sie bei einer jungen Pflanze zunächst die grobe Form durch mehrmalige Schnitte im ersten Jahr fest.

Denn hat man erst Löcher in die Pflanze geschnitten, dauert es Jahre, bis sich die Schnittfehler ausgewachsen haben. Alle Triebe, die sich später außerhalb dieses Gitters aufhalten, schneiden Sie mehrmals im Jahr ab. Älteren Pflanzen kann man nur nach einem radikalen Rückschnitt einen Formschnitt verpassen und in den Folgejahren die Neuaustriebe formieren.

Sonst stellen Sie zwei Holzrahmen entsprechender Höhe rechts und links der Pflanze auf und ziehen eine elektrische Heckenschere darüber. Pyramiden Für die Pyramiden-Form hat sich ein Gestell aus Bambusstäben oder gerade gewachsenen Haselnussästen bewährt, das Sie an der Spitze mit Draht oder Kabelbindern fixieren und mit Maschendraht bespannen. Das Gestell stülpen Sie nur zum Schnitt über die Pflanze und schneiden alles ab, was durch den Draht wächst.

Ober- und unterhalb der Schnur schneiden Sie flache Rillen oder Furchen in die Pflanze und nehmen das Band ab. Es braucht eben seine Zeit und da nimmt man gerne ein paar zerschnittene Blätter mit braunen Rändern in Kauf.

Für die feinen Arbeiten beim Topiary nahmen früher die englischen Gärtner einfach Schafscheren – bis heute werden die simplen, aber exakten Geräte gerne verwendet.

Daneben gibt es inzwischen ein ganzes Sortiment spezieller Formschnitt-Scheren, die äußerlich oft eher Papierscheren ähneln.

Auch aus Japan kommen gute Geräte, schließlich bringt die Pflege von Bonsaibäumen ähnliche Ansprüche an das Werkzeug mit sich. Folien oder alte Betttücher zum Unterlegen ersparen nach dem Schnitt viel Arbeit mit dem Aufharken der Schnipsel.

Formschnitttücher gibt es auch für Einzelpflanzen (etwa von Gardena), die man wie einen Frisörumhang um den Topf legen kann. Formaler Heckenschnitt Schneiden Sie so, dass die Hecke unten breiter als oben ist und sich als Querschnitt ein "A" ergibt. Bei Laubhecken sind zehn Zentimeter Abweichung in der Senkrechten pro Meter Heckenhöhe ideal, Immergrüne können etwas steiler wachsen.

Bei neu gepflanzten immergrünen Hecken können Sie nach zwei Jahren mit dem Topiary beginnen, wobei Sie den Jahreszuwachs um die Hälfte kürzen, nach drei bis vier Jahren dann nur noch um etwa drei Viertel.

OBI Logo
OBI Logo

Blumen basteln aus Papier

Garten in Hanglage wird zu Badeparadis mit Naturpool