Contact Information

3413 Marion Drive
Tampa, FL 33637

Nicht nur engagierte Heimwerker sparen sich hier gerne die Handwerkskosten und legen selbst Hand an. Also Gründe genug, ausführliche Tipps zum Streichen der Wohnung zur Verfügung zu stellen.

Viele Menschen denken dabei, dass das Streichen der Wohnung so einfach ist, dass sie es vorzugsweise selbst übernehmen, statt einen teuren Handwerker zu beauftragen. Deshalb haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt, damit das Streichen der Wohnung auch klappt, wenn Sie ansonsten keine Heimwerkerarbeiten durchführen. Lange Zeit war für viele Menschen Wandfarbe einfach nur die alpinweiße Farbe im Farbeimer, umgangssprachlich als Dispersionsfarbe bezeichnet. Moderne Häuser sind zumeist sehr luftdicht gebaut und die Wände müssen feuchtigkeitsregulierende Aufgaben übernehmen.

Die Farbe muss nämlich chemisch mit dem Untergrund reagieren (verkieseln), was sie auf Gips (Trockenbau) aber nicht kann. Für andere Verbraucher wieder stehen ein umweltfreundlicher Herstellungsprozess und definitiv nicht gesundschädliche Naturfarben wie Kalkfarbe (12,60 € bei Amazon*) oder Leimfarbe im Fokus. Einfach nur die erstbeste Wandfarbe zu kaufen, ist schon lange nicht mehr Stand der Zeit.

Sie müssen also genau wissen, wie der Untergrund von Wänden und Decken in Ihrer Wohnung beschaffen ist. Viele Tapeten können Sie mühelos überstreichen, andere wenige Tapetenarten aber nicht (zum Beispiel Stofftapeten). Dazu kommt der Zustand der Tapete, also ob sie sich schon löst an den Enden.

Feuchtigkeitsschäden wie Schimmel müssen Sie vor dem Streichen Ihrer Wohnung ebenfalls erst in den Griff bekommen. Keinesfalls sollten Sie hier das erstbeste Produkt wählen – schließlich geht es uneingeschränkt um Ihre Gesundheit.

Außerdem könnte es sein, dass Sie Ihr Lüftverhalten ändern müssen oder bisher die falsche Wandfarbe gestrichen war. Treffen Sie also auch Vorkehrungen, dass Sie sämtliches Malerwerkzeug zur Hand haben, welches Sie zum Streichen Ihrer Wohnung benötigen. Tipps&Tricks Wollen Sie Ihre Wohnung zweifarbig streichen, kleben Sie die in der zweiten Farbe nicht zu streichenden Stellen ab. Streichen Sie nun im ersten Durchgang aber auf den freien Flächen noch einmal die zuerst verwendete Grundfarbe.

Es gibt, wie wir bereits erklärt haben, zahlreiche Farbsysteme für Ihre Wohnung, die aber teilweise von vielen verschiedenen Faktoren abhängen. Selbstverständlich finden Sie im Hausjournal auch Anleitungen und Ratgeber zum [Streichen von Wänden mit Dispersionsfarbe] oder Silikatfarbe und die jeweiligen Besonderheiten.


35 fantastische Ideen für Bett aus Paletten

Bauanleitung Couchtisch